BarrierefreiHomeKontaktAnfahrtNewsletterInfo-Brosch├╝reImpressum
zurŘck zur Startseite

News
16.10.2007 - Antworten zum Thema "F├╝hrerscheinaustausch"
Nachdem in letzter Zeit falsche Informationen ├╝ber das Thema F├╝hrerscheinaustausch in der Bev├Âlkerung verbreitet wurden, hat die Bezirkshauptmannschaft Deutschlandsberg nachstehende rechtliche Klarstellung bekanntgegeben:

Die dritte F├╝hrerscheinrichtlinie der EU, welche erst am 19.01.2013 in ├ľsterreich in Kraft treten wird, regelt, dass alle ÔÇ×altenÔÇť F├╝hrerscheine bis 2033 umgetauscht werden m├╝ssen. Schon aufgrund dieser Fristen ist es klar, dass derzeit grunds├Ątzlich kein Bedarf zum Umtausch eines F├╝hrerscheines gegeben ist.

Alle vor 2013 ausgestellten F├╝hrerscheine und Lenkberechtigungen sind unbefristet und werden im Falle eines Austausches, etwa wegen des Verlustes, auch weiterhin unbefristet ausgestellt.

Ausnahme: Davon zu unterscheiden ist allerdings die jetzt schon bestehende Befristung f├╝r Lenkberechtigungen der Gruppe 2, Klassen C und D. In diesen F├Ąllen m├╝ssen sich die Inhaber vor Ablauf der individuellen Befristung, wegen der besonderen Verantwortung, einer ├Ąrztlichen Untersuchung unterziehen. Dies bleibt auch durch die dritte F├╝hrerscheinrichtlinie unber├╝hrt.

Grunds├Ątzlich werden die neuen F├╝hrerscheine erst dann befristet, wenn die F├╝hrerscheinpr├╝fung bzw. Lenkberechtigung nach 19.01.2013 abgelegt bzw. erteilt wird. Derzeit ist nicht absehbar, ob die Befristung 10 oder 15 Jahre dauern wird und ob etwa eine f├╝hrerschein├Ąrztliche Untersuchung f├╝r die Verl├Ąngerung notwendig sein wird (Sehtest).
 
... zurück











2020-02-26 - © by web2future.at - Letzte Änderung 05.02.2020